Praise im Park - 700 junge Christen feiern ausgelassen ihren Glauben

Gott schmeckt wie Nutellapfannkuchen und Rosenkohl

14.09.18 - HÜNFELD


Der Klosterpark in Hünfeld wurde am Samstag, 14. September zu einem Festivalgelände für über 700 junge Christen. Unter der Frage Wie schmeckt Gott? – Gott schmeckt wie Nutellapfannkuchen und Rosenkohl hatten vier Jugendgemeinschaften des Bistums eingeladen, bei herrlichem Wetter dieses Fest des Glaubens zu feiern. Auf dem Programm standen eine Katechese mit Bernadette Wahl, persönliche Zeugnisse, eine Hl. Messe mit Pater Felix Rehbock OMI, verschiedene Workshops und zum Abschluss ein Lobpreiskonzert mit der Band „Urban Life Worship“.


Zur Begrüßung und dem Einlass in den Klosterpark konnten sich die zahlreichen Besucher an „Flying Muffins“ und einer Candy Bar bedienen.


Mit einem neu einstudierten Tanz und einem Videoclip über ein Rezept von Nutellapfannkuchen begann die Katechese mit Bernadette Wahl. Sie begeisterte die Jugendlichen mit ihrer Sprache und berichtete davon, dass Tanzen und Essen unterschiedliche Möglichkeiten seien Gott im Alltag zu erfahren und mit ihm zu beten. Gott habe auch verschiedene Geschmäcker und so ist er immer bei uns, ob das Leben gerade wie Nutellapfannkuchen ist oder wir in eine Zitrone beißen müssen. Gott sei überall find bar.


Die im Anschluss folgende Hl. Messe wurde durch die Band „Beatween“ aus Kassel mit modernen Lobpreisliedern musikalisch unterstützt. Pater Felix Rehbock OMI predigte, dass wir den Mund aufmachen müssten, nicht nur zum Essen sondern auch um Gott zu schmecken und um über ihn sprechen zu können. Er brachte ein großes Gurkenglas mit, um zu verdeutlichen, dass die Menschen, wie die Gurken, wenn sie nicht in Essigmarinade liegen, keinen Geschmack haben, wenn sie sich nicht in die „Marinade Gottes“ legen.


Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Stände, die von herzhaft bis süß verschiedene Speisen anboten. So konnten sich die Besucher zwischen Gegrilltem, frischen Cocktails, leckerem Eis oder der Candy-Bar frei entscheiden.


Darüber hinaus befanden sich etwa ein Dutzend Zelte auf der Klosterwiese, in denen sich die veranstaltenden Jugendverbände und andere Organisationen präsentierten. Im Open-Space Angebot gab es für die Teilnehmer zahlreiche Möglichkeiten, wie zum Beispiel ein Chill-Out Zelt, Beichte to go, Vorträge, Kurzfilme, Rosenkranzknüpfen, Portemonnaie aus recycelten Materialen basteln, Minecraft meets Katechese und weitere Angebote. Als besonderes Highlight konnten sich die jungen Teilnehmer beim Bubble-Soccer und Kistenklettern austoben.


Am Abend heizte die Band „Urban Life Worship“ das Zelt ordentlich ein und bot den Teilnehmenden die Möglichkeit ihren Glauben ausgelassen zu feiern.
Zum Abschluss spielte die christliche Band Lobpreislieder und sorgte für eine ruhige und segensreiche Atmosphäre.


Ein Team aus  über 70 ehrenamtlichen Helfern machte das gelungene Fest erst möglich. „Es ist fantastisch engagierte junge Menschen zu erleben, die für ihren Glauben brennen und mit vollem Einsatz ein ganzes Wochenende und mehr ihrer Freizeit opfern, Gleichaltrigen so eine Veranstaltung zu bieten“, betonte Markus Goldbach, der dieses Projekt für das Bischöfliche Jugendamt hauptamtlich leitet.


2020 findet PRAISE IM PARK am 12. September ebenfalls im Klosterpark in Hünfeld statt. Weitere Informationen und Fotos unter www.praiseimpark.de.

 

Katholisches Jugendreferat Hanau

Bischöflichen Jugendamt Fulda

BDKJ Fulda Regionalverband Süd

Im Bangert 4

63450 Hanau

Tel. 06181-934-224

Fax 06181-6750829

 

Bischöfliches Jugendamt 

Paulustor 5

36037 Fulda

Tel. 0661-87 367




 

BDKJ Diözesanverband Fulda

Paulustor 5 
36037 Fulda 
Tel 0661 – 87395 
Fax 0661 – 87547 

bdkj@bistum-fulda.de


 
 


© Bistum Fulda / Bischöfliches Jugendamt

 

Katholisches Jugendreferat Hanau

Bischöflichen Jugendamt Fulda

BDKJ Fulda Regionalverband Süd

Im Bangert 4

63450 Hanau





Tel. 06181-934-224

Fax 06181-934-223



© Bistum Fulda / Bischöfliches Jugendamt