Key2life Festival

Key2life – Der Schlüssel zum Leben

Das war der Slogan des katholischen Jugendfestivals in Marchegg – Österreich. Gemeinsam mit 12 Jugendlichen haben wir uns Ende August mit einem Bulli und einem PKW auf den Weg gemacht, um dieses Jugendfestival zu besuchen. Uns erwarteten über 16 christliche Bands, die für gute Stimmung sorgen sollten.


In Marchegg angekommen bauten wir zuerst unsere Zelte auf. Sie standen noch nicht richtig, da startete schon das erste Highlight der drei Tage: Eine große Wasserschlacht mit allen Teilnehmenden des Festivals und anschließender „Schaumparty“. Da es sehr warm war, legten wir uns danach in die Hängematten und Liegestühle und ließen uns von der Sonne trocknen. Frisch gewaschen in der Luxusduschkabine und gestärkt von Burgern gingen wir zum ersten Konzert am Abend. Das Programm auf der Bühne: 19.00 Uhr Vocation Music Award (A); 20.20 Uhr Octoberlight (HR); 22.00 Uhr Outbreakband (D). Geflasht von den Bands und den Eindrücken des Tages fielen wir gegen Mitternacht in unsere Zelte.


Den nächsten Tag starteten wir mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach war Zeit Diskussionsforen oder verschiedene Workshops zu besuchen. Wer keine Lust hatte sich zum Beispiel mit dem Thema „Kirche & Sex“ oder „Von der Party-Queen zur Klosterschwester“ zu beschäftigen, konnte sich beim Ultimate Frisbee Match oder Volleyball austoben oder sich einfach ganz entspannt in eine Hängematte legen.
An diesem Abend gab es ein Poetry Konzert von Marco Michalzik & Jonnes (D). Anschließend spielte die Band „Social Beingz“ (UK) und um 22:15 Uhr startete die Vigil mit der Festivalband. Die andächtige Atmosphäre der Vigil wurde leider von einem starken Gewitter begleitet, sodass viele Blitze den Himmel immer wieder erhellten. Dennoch ließen wir uns nicht davon abhalten die Lichterprozession vom Festivalgelände bis zu Kirche zu starten. Nach diesem eindrucksvollen Gebetsabend ließen wir den Tag mit „Samuel Rösch/Paperclip“ (D) am Lagerfeuer ausklingen.


Auch der Sonntagmorgen startete für uns mit einem gemeinsamen Frühstück. Nachdem wir unsere Zelte abgebaut und alles in den Autos verstaut hatten, heizte die Band „Solarjet“ (A) das Frühstückszelt noch einmal ordentlich ein. Wir waren sehr erstaunt, wie gut es funktionierte um 10 Uhr morgens mit Worshipmusik so viel gute Stimmung zu verbreiten. Das Jumpen und feiern am Morgen wurde dann mit einer gemeinsamen heiligen Messe abgeschlossen. Am Mittag stärkten wir uns noch mit einem schnellen Essen und machten uns dann schon wieder auf den Weg Richtung Fulda.

Dieses Festival hat bei uns viele Eindrücke hinterlassen und uns zum Nachdenken und Handeln angeregt. Es war sehr schön mit anderen Katholiken und Christen den Glauben so ausgelassen zu feiern.

 

Katholisches Jugendreferat Hanau

Bischöflichen Jugendamt Fulda

BDKJ Fulda Regionalverband Süd

Im Bangert 4

63450 Hanau

Tel. 06181-934-224

Fax 06181-6750829

 

Bischöfliches Jugendamt 

Paulustor 5

36037 Fulda

Tel. 0661-87 367




 

BDKJ Diözesanverband Fulda

Paulustor 5 
36037 Fulda 
Tel 0661 – 87395 
Fax 0661 – 87547 

bdkj@bistum-fulda.de


 
 


© Bistum Fulda / Bischöfliches Jugendamt

 

Katholisches Jugendreferat Hanau

Bischöflichen Jugendamt Fulda

BDKJ Fulda Regionalverband Süd

Im Bangert 4

63450 Hanau





Tel. 06181-934-224

Fax 06181-934-223



© Bistum Fulda / Bischöfliches Jugendamt